Die jährliche und inzwischen schon traditionelle Frühjahrswanderung des BUND Naturschutz, Ortsgruppe Ottobrunn-Neubiberg-Hohenbrunn-Putzbrunn, führte diesmal in das Endmoränengebiet zwischen Kirchseeon und Ebersberg. Dieses Gebiet, in dem sich auch der malerisch gelegene Egglburger See befindet, ist geomorphologisch ausgesprochen interessant, es gibt eine große Vielfalt an eiszeitlich bedingten Landschaftsformen.

Beginnend am S-Bahnhof Kirchseeon führte der Weg zur Ludwigshöhe nördlich von Ebersberg (Aussichtsturm). Nach dem Mittagessen in der Gaststätte „Ebersberger Alm“ folgte eine Führung im Museum Wald und Umwelt.