Die traditionelle Frühjahrswanderung fand 2011 erstmals im Nordwesten von München statt, in der Dachauer Gegend. Die Wanderstrecke ist geprägt durch die Flussauen der Amper, durch ebene (inzwischen meist trockengelegte) Moorgebiete und durch die ersten Ausläufer des „tertiären Hügellandes“.

Die Wanderung begann am S-Bahnhof Dachau und führte zuerst in nördlicher Richtung zum Teil ganz nah an der Amper entlang bis zur Einmündung der Würm in die Amper. Dann ging es in nord-östlicher Richtung weiter bis Ampermoching. Nun nähern wir uns schon dem idyllisch in einem Waldstück gelegenen Wallfahrtsort Mariabrunn, wo im Biergarten Mittagspause gemacht werden kann. Bei schönem Wetter ist der Biergarten bewirtschaftet, bei unsicherem Wetter wird die Mitnahme einer Brotzeit empfohlen! Der letzte Abschnitt führte anschließend in nordwestlicher Richtung nach Röhrmoos, von wo aus mit der S-Bahn wieder zurück nach München ging.