Charakter:

Charakter: Im ersten Teil ebenes, sonniges Gelände, im Mittelteil schattige Waldwege, im letzten Drittel schöne Wege am renaturierten Hachinger Bach entlang. Mehrere Einkehrmöglichkeiten in Deisenhofen und Oberhaching.

Länge: ca. 30 km
Download:

Beschreibung als PDF-Datei

Wegpunkte als KML-Datei

 

Von der Ortsmitte fahren wir die Pestalozzistraße bis zur Nimrodstraße. In diese biegen wir nach rechts ein, überqueren die Rosenheimer Landstraße und fahren die Edelweißstraße weiter bis zur Lindenstraße. Dort geht es nach links bis zum Ranhazweg und diesen weiter nach Westen bis zum Haidgraben. Nun fahren wir in den Fahrradweg am Haidgraben nach links bis zum Karl-Mager Weg,  folgen diesem, unter der Autobahn hindurch,  bis zum Oberweg in Unterhaching.
Hier biegen wir nach links ein. Am Kreisel nehmen wir die 2. Ausfahrt und sind in Taufkirchen in der Dorfstraße. Die Dorfstraße geht in die Hochstraße über, von dieser biegen wir nach links in die Bergstraße ab und sofort wieder links in den Hans-Kalb-Weg, dann links in den Rotwandweg und wieder rechts in die Karwendelstraße, die unter der Autobahn hindurch aufs freie Feld führt. Nach der Unterführung wieder links in den Lanzenhaarer Weg. Hier folgen wir der Ausschilderung M-Wasserweg bis zur St.Ulrich-Kapelle!, (Wir fahren unter einer Hochspannungsleitung hindurch in den Deisenhofener Forst. Am Waldrand nehmen wir den linken Weg, bis er hinter einem eingezäunten Wasserschutzgebiet in einen größeren Weg einmündet, in den wir links einbiegen (Anderl-Geräumt), wir fahren gleich wieder rechts in das Staucharting-Geräumt, überqueren eine Hauptstraße, dann links ab in das Weber-Geräumt, nach einer Rechtskurve erreichen wir die idyllisch gelegne St. Ulrich-Kapelle).
Wir fahren rechts an der Kirche vorbei, nach ca. 100m verlassen wir den  M-Wasserweg und biegen den breiten Weg rechts in den Wald ab. An einer Weggabelung folgen wir dem Lanzenhaarer Kirchenweg, queren die Bahn und fahren geradeaus den Lanzenhaarer Kirchenweg weiter. Dieser mündet in die Lanzenhaarer Straße, an deren Ende wir links abbiegen in das Stauchar-ting-Geräumt und erreichen die St. Anna Kapelle. Nach einer kurzen Rast fahren wir rechts auf dem Hirschbrunnen-Geräumt weiter, kommen an 2 Teichen vorbei und erreichen  nach einiger Zeit die Altkirchner Straße, in die wir rechts abbiegen, (gleich links steht ein Wasserspeicher der SWM),  wir fahren immer geradeaus und stoßen am Ende wieder auf die Bahnlinie nach Holzkir-chen. Wir fahren links weiter immer parallel zur Bahn bis kurz vor den Bahnhof Deisenhofen. Hier nehmen wir den 1. Bahnübergang und fahren die Ste-phanienstraße entlang bis zur neu umgestalteten Ortsmitte von Deisenhofen (rechterhand eine gute Eisdiele).Wir fahren geradeaus weiter in die Tisinstraße (hier rechterhand der Weißbräu), fahren rechts hinunter in die Bergstraße und folgen der Ausschilderung Taufkirchen/Unterhaching. Unten am Berg sofort links in den Weg Vorderes Gleißental. An einer Abzweigung halten wir uns rechts und fahren nun immer am renaturierten Hachinger Bach entlang, bis wir zu einer kleinen Holzbrücke kommen. Hier biegen wir rechts zum hübschen Oberhachinger Marktplatz ab, überqueren diesen und fahren auf der Hahilingastraße weiter (hier gleich links ein Biohofladen, das Hachinger G´wölb). Schöne alte Bauernhäuser zieren die Straße, an deren Ende rechts das neue Further Naturbad liegt. Wir fahren geradeaus weiter, über eine Ampel unter der Autobahn an einem See vorbei, am Ende des Weges der Ausschilderung folgend links über das freie Feld, vorbei am Gut Pötting erreichen wir Taufkirchen.

Abstecher: Vor der Fahrradschranke links kommen wir zum Umweltgarten und zum Keltenhaus, sowie zum Taufkirchner Sportpark.

Wir fahren geradeaus den Radweg am Hachinger Bach entlang und folgen der Beschilderung Unterhaching. Wir überqueren den Köglweg und die Ampel, fahren über die Holzbrücke und sofort rechts in den WinningerWeg.  Der Winninger Weg mündet am Ende in die Dorfstraße, wir fahren links bis zum Kreisel, nehmen die 2.Abfahrt und kommen wieder nach Unterhaching in den Oberweg. Diesen fahren wir geradeaus bis zum Ziegelweg, in den wir rechts einbiegen und über den Haidgraben wieder in die Ortsmitte von Ottobrunn zurückkommen.