Charakter: Im ersten Teil ebenes, im Mittelteil leicht hügeliges Gelände. Feldwege, zum Teil auch wenig befahrene Straßen. Mehrere Einkehrmöglichkeiten.
Länge: ca. 43 km
Download:

Beschreibung als PDF-Datei

Wegpunkte als KML-Datei

Wegpunkte als GPX-Datei

 

Wir starten vom S-Bahnhof Ottobrunn, überqueren die Gleise und biegen links in die Hohenbrunner Straße ein. Am Ortsende können wir den linksseitig angelegten Radweg benutzen in Richtung Hohenbrunn. Vor dem Wasserwerk rechts auf dem neuen Radweg weiterfahren (nicht durch die Unterführung). Am Ende des Bahnhofes Hohenbrunn fahren wir links über den Bahnübergang, nach etwa 300 Meter biegen wir rechts in die Höhenkirchner Sraße ein und fahren auf dem Radweg Richtung Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Vor dem Waldrand können wir linkerhand eine vom Bund Naturschutz angelegte Streuobstwiese besichtigen.

Nun fahren wir weiter auf dem Radweg Richtung Siegertsbrunn. Kurz vor dem Ortsbeginn biegen wir links in die Eichbaumstraße ein, an deren Ende wir rechts in die Harthauser Straße und gleich danach wieder links in die Sigohostraße einbiegen. An der Sigohostraße 27/29 biegen wir links in die Zaunstraße ein, fahren vorbei an einer Pferdekoppel. Vor der orange leuchtenden Ferngasmarkierung biegen wir rechts in den Feldweg ein und fahren bis zu der geteerten Straße, in die wir links einbiegen. Auf der geteerten Straße fahren wir weiter bis Oberpframmern, dort überqueren wir die Egmatinger Straße und fahren in die Glonner Straße. In der bald auftauchenden Rechtskurve sehen wir weiße Schilder (Kindergarten, Mehrzweckhalle); hier biegen wir links ein in den Soiherweg (nicht den Mühlweg nehmen!).

Wir fahren auf der schmalen geteerten Straße weiter, vorbei an Bauernhäusern und einem Reiterhof, bis Esterndorf. An der Hauptstraße fahren wir rechts Richtung Niederseeon. Wer einen Abstecher zum Steinsee machen möchte, fährt in Niederseeon geradeaus weiter und am Waldrand die 1.Abzweigung rechts zum Strandbad. Andernfalls biegen wir in Niederseeon rechts ein und gelangen zum Reiterhof (Einkehr im Biergarten möglich). Auf der Teerstraße fahren wir weiter bis nach Schlacht. In Schlacht folgen wir der geteerten Straße, vorbei an der kleinen Kirche, dann zweigen wir am Feuerlöschteich nach rechts ab Richtung Kastenseeon, kurz darauf wieder rechts (nicht nach Kreuz!). In Kastenseeon geht es etwas steil bergab, wir fahren nach links am Kastensee entlang und biegen dann rechts in den „Rettungsweg“ ein. (Im Kastenseer Strandbad können sich „Hitzige“ erfrischen.) Auf diesem Weg bleiben wir bis zum Wald und fahren immer geradeaus; nicht nach rechts abbiegen in das Naturschutzgebiet. Wenn wir den Wald verlassen, stoßen wir auf eine geteerte Straße, in die wir rechts einbiegen: Richtung Lindach.

In Lindach biegen wir rechts ein in die Straße Richtung Egmating. Nach ca. 2 km in einer S-förmigen Kurve steht auf der rechten Straßenseite ein Schild mit einem roten Pfeil nach links. Nach ca. 20 m zweigt links im Wald ein Kiesweg ab (Schild Landschaftsschutzgebiet). Auf diesem Weg fahren wir weiter, (er wird dann zur Teerstraße), bis wir auf die Straße Aying-Egmating (Schlossstraße) treffen. An dieser Kreuzung sehen wir rechts oben auf einem kleinen Hang die Gaststätte „Tannenhof“ mit Einkehrmöglichkeit.

Wir überqueren die Straße Aying-Egmating und fahren geradeaus bergab, auch bei dem Feldkreuz auf der linken Seite geht es geradeaus weiter. Der Feldweg endet an einer geteerten Straße (Dürrnhaarer Straßl), auf der wir nach links weiterfahren. Beim Grasbrunner Geräumt (Hochspannungsleitung), biegen wir nach rechts ab. Parallel zur Hochspannungsleitung fahren wir weiter, bis wir die geteerte Straße Egmating-Siegertsbrunn erreichen (ca. 200 Meter vorher liegt links ein kleines Feuchtbiotop). Wir überqueren die Straße und fahren immer weiter geradeaus, bis wir die „Forsthütte“ erreichen. Hier fahren wir links weiter, bis wir nach ca 300 Meter auf eine Kreuzung stoßen. Wir biegen rechts ab auf das Königs Geräumt und fahren weiter, bis wir die geteerte Harthauser Straße überqueren und folgen dem mit einem gelbem Schild ausgewiesenen Radweg Putzbrunn-Grasbrunn-Hohenbrunn. Kurz nach dem Hohenbrunner Geräumt folgen wir links dem gelben Wegweiser Putzbrunn-Hohenbrunn.

In Hohenbrunn fahren wir auf der Hauptstraße links bis zur Jäger-vom-Fall-Straße, wo wir rechts einbiegen. Vor dem Friedhof biegen wir links in die Andreasstiftstraße ein, nach der Pferdekoppel nehmen wir den Feldweg rechts und überqueren die Autobahn. Am Ende des Feldweges halten wir uns links Richtung S-Bahngleis und fahren dieses entlang bis wir wieder am S-Bahnhof Ottobrunn ankommen. Hier endet unser Ausflug.